Unsere Umweltpolitik

confern engagiert sich für den Klimaschutz

Ab sofort kompensiert die confern Möbeltransportbetriebe GmbH die bei den Umzügen entstehenden Klimagase und unterstützt dafür Klimaschutzprojekte in der ganzen Welt.

Kooperationspartner ist die in Bonn ansässige gemeinnützige Klimaschutzorganisation Atmosfair.

So funktioniert es: confern weist für jeden einzelnen Umzugsauftrag einen Klimaschutzbetrag aus und zahlt diesen an Atmosfair.

Andreas Kölling, Geschäftsführer confern: „Ein Umzug ist in der Regel nicht zu vermeiden und die Verlagerung auf andere Verkehrsträger wie z. B. die Bahn ist in der Praxis nur in Ausnahmefällen möglich. Deshalb haben wir uns für diese Form des Ausgleichs der CO2-Emissionen entschieden.

Wir freuen uns natürlich auch über jeden Kunden, der unser Engagement zum Anlass nimmt um selbst auch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Atmosfair bietet dazu eine ganz einfache Möglichkeit auf der Homepage."

Die Vereinbarung zwischen confern und Atmosfair sieht vor, dass confern anhand der jeweiligen Entfernung und des transportierten Volumens mit Hilfe eines von Atmosfair bereit gestellten Emissionsrechners den Kompensationsbeitrag berechnet und an Atmosfair überweist.
Dieser Kompensationsbeitrag wird von Atmosfair weltweit ausschließlich in "CDM-Gold-Standard Projekte" zur Vermeidung von klimaschädlichen Gasen investiert.

Andreas Kölling:" Die Minimierung von Leerfahrten mit Hilfe einer speziellen Software sowie der konsequente Einsatz von wiederverwertbaren Materialien sind darüberhinaus seit vielen Jahren Standard bei der confern."

abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz